Religion Wiki
Advertisement

Den Heiligen Krieg haben sich auch heute noch die islamistischen Extremisten auf die Fahnen geschrieben. Geschichtlich gesehen hat es diese Devise vor allem in Form der Kreuzzüge im Mittelalter auch im Christentum gegeben. Das hat sicherlich viel Leid und Schaden über die Menschen in den betroffenen Regionen des Nahen Ostens gebracht. Was allerdings die (westliche!) Kritik zumeist unterschlägt: Vor allem auch der erste Kreuzzug war nur eine Reaktion auf eine massive islamische Provokation: Kalif Hakim hatte nichts weniger als die Auferstehungskirche in Jerusalem rücksichtslos zerstören lassen. Die Christen wurden in der Folge auch von ihren heiligen Stätten ausgesperrt und zuletzt fiel noch ihr "Heiliges Land" gänzlich in die Hände der Seldschuken. Erst danach gab Papst Urban II. die Order für den ersten Kreuzzug heraus.

Quelle[]

K. Schib et al.: Weltgeschichte, Band zum Mittelalter

Advertisement