Religion Wiki
Advertisement

Bezüglich früher Christianisierung sind in der Regel vor allem die ausgedehnten Missionsreisen des Apostels Paulus bekannt. Nachstehend ein Überblick darüber, wie sich die weitere frühe Christianisierung bis ins Jahr 325 n.Chr. entwickelt hat. Aufgeführt sind die sieben am stärksten christianisierten Regionen der damaligen Welt.

  1. Die grösste christianisierte Region war damals das Gebiet der heutigen West-Türkei (also in Asien), mit dem Zentrum Ephesos. Erinnert sei in diesem Zusammenhang an den Paulus-Brief an die Epheser (vom 1. Jahrhundert).
  2. An zweiter Stelle folgte - naheliegenderweise - Palästina mit Jerusalem.
  3. Dann folgte die Region des heutigen Ost-Algerien und Tunesien (letzteres war damals Karthago).
  4. Die Region Marseille/Provence einschliesslich des Rhonetals Richtung Norden bis Lyon und Dijon.
  5. Die Region Rom/Neapel war das nächstgrösste Gebiet. Hier kennen wir aus den Anfängen natürlich den Paulus-Brief an die Römer.
  6. Nächstgrösstes Gebiet war die südspanische Region Sevilla/Cordoba/Granada.
  7. Auch in die Region Thessaloniki (Griechenland) versandte Paulus zwei Briefe.

Unter den weiteren kleineren bereits damals christianisierten Gebieten finden sich auch die Regionen um Köln (lat. Colonia) und Trier (lat. Augusta Treverorum).

Quelle[]

R. Pfeilschifter: Die Spätantike - Der eine Gott und die vielen Herrscher

Advertisement